Omelette mit wildem Kraut

Aktualisiert: Mai 14

Wer kennt ihn nicht, denn alles einnehmenden Giersch. Und wer kennt sie nicht, die überall wuchernde Gartenmelde? Die hohe Knoblauchsrauke mit der zierlichen Blüte, die alles überragt? Was kann man tun wenn nicht ausreissen ?

Essen! Lecker zubereiten und genüsslich Essen!


Diese drei Vitaminbomben waren schon unseren Vorfahren bekannt. Die Knoblauchsrauke wurde verwendet als aromatisches Gewürz, besonders in ärmeren Haushalten nicht wegzudenken. Die Gartenmelde ist der Wildspinat, ein bekannter Gesell unter den Wildkräutern. Zubereitet wird er wie Spinat, nur ist er geschmacklich intensiver und aromatischer als sein bekannter Namensgeber. Der Giersch hat ein besonders typisches Merkmal, denn sein Stil ist dreieckig. Mit Zwiebeln angedünstet ein Genuss! Mein Glück ist, dass diese Kräuter im Garten wachsen. Wild und ungezähmt. Nur die Knoblauchrauke, die habe ich von der Arbeit nach Hause genommen. Vom "Gjätt" zur Delikatesse emporgehoben.





Zutaten:

200 g Mehl

1 kl Salz

4 Eier

2dl Milch

2dl Wasser

Giersch und Gartenmelde

1 Zwiebel

Rapsöl

Kräuterbouillon

Baumnüsse

Essbare Blüten

Etagenzwiebeln

Crème fraiche

Fleur de sel

Knoblauchsrauke







Rezept Omelette:

200 g Mehl in Schüssel geben

1KL Salz beifügen

4 Eier

2dl Wasser

2dl Milch im Massbecher gut mischen. Mehl von der Mitte aus gut anrühren. Bei Zimmertemperatur 30 Minuten ruhen lassen.


Bratpfanne erhitzen, Omelettenteig gleichmässig hineingeben und beidseitig goldgelb braten. Zugedeckt warmstellen.


Rezept Füllung:


  • 1 Abtropfsieb voll Giersch und Gartenmelde gut gewaschen, ohne Stiele

  • 1 Zwiebel, fein gehackt

  • Rapsöl

  • 2dl Kräuterbouillon

Öl in der Pfanne erhitzen, Zwiebel blanchieren.

Giersch und Melde hinzufügen, auf tiefer Stufe anziehen, nach 2 Minuten mit Bouillon ablöschen.

10 Minuten köcheln lassen.


1 Handvoll Baumnüsse zerkleinern, in der Pfanne rösten.


Die Omeletten mit Crème fraiche bestreichen und mit den Wildkräutern und Nüssen füllen.

Anschliessend mit essbaren Blüten (Klee, Pfirsichsalbei), feinen Ringen der Etagenzwiebel und Streifen von Knoblauchsrauke bestreuen. Abgerundet wir das saisonale Kräuteromelett mit einer Prise Fleur de sel.

En Guete!








Kontakt

Floraritäten

Dolma Kunz

Aktienstrasse 7

7411 Sils i. D. 

Telefon:  079 129 41 53

info@floraritaeten.ch

Abonnieren Sie meine Newsletter