Wir bauen ein Ohrwurmhäuschen

Haben Sie lästige Läuse oder Spinnmilben in Ihrem Garten? Dann bauen Sie ein Häuschen für Ohrwürmer! Diese kleinen Nützlinge lieben Läuse .Ohrwürmer sind nachtaktiv und freuen sich auf ein selbsgemachtes Ohrwurmhäuschen, das sie vor Frassfeinden, der Sonne und dem Regen schützt.

Material:

-Tontopf

-Schnur

-Stroh oder Holzwolle

-ein Ästchen

-Draht

Zeitaufwand ca. 15 minuten

1. Zuerst bindest Du eine Schnur an ein Ästchen, das etwas kürzer ist als der Topfboden. Dann ziehst Du die Schnur durch, das Bodenloch des Topfes.

2. Schneide Hasenzaundraht zu dass er die Topföffnung überragt. Diesen biegst Du so zurecht, dass er gut in die Öffnung passt.

3.Schneide auch für die Drahtbefestigung eine Schnur zu und ziehe sie ebenso oben durch das Loch. 

4. Nun kannst Du den Topf mit Stroh füllen.

5. Wenn Du nun an den Beiden Schnüren ziehst die durch die Lochöffnung kommen, kannst Du diese gut verknöpfen und eine schöne Masche kreiren. 

Hänge nun den Topf in den Baum oder die Schädlingsbefallene Pflanze, so dass der Topf die Zweige berührt.

Sollten keine Ohrwürmer im Garten vorhanden sein, kannst Du das Töpfchen ein paar Tage an einem Ort deponieren wo du die letzten Ohrwürmer gesehen hast. Wenn Sie tagsüber Unterschlupf im Töpfchen gefunden haben, kannst Du sie nach Hause tragen und sie einquartieren.